Unser Wochenende

Hattet ihr auch so ein schönes Wochenende? Wir haben echt traumhaftes Wetter genossen, viele Freunde getroffen, einige Pläne durchziehen können und andere absagen müssen... Ein wirklich volles und schönes Wochenende! Aber lest selbst...  

Am Freitag haben wir mal wieder auf den besten Babysitter der Welt zurückgegriffen, den Bruder meines Mannes. Er wohnt zum Glück praktisch ums Eck und hat eine ganz tolle Art mit Kindern. Und Aaron und er sind echt ein Herz und eine Seele. Wir sind Freitag Abend also auf die Geburtstagsfeier eines Freundes gegangen und haben dort viele nette Leute kennengelernt und andere seit längerer Zeit mal wieder gesehen. Ein sehr schöner Start ins Wochenende.

Am Samstag waren wir dann sehr früh wach, Aaron hatte uns um 5 Uhr geweckt... Der Plan war dann, möglichst früh aufzubrechen, bei Ikea am Südkreuz eine Vorhangstange für sein Zimmer zu kaufen und dann Freunde mittags in Schöneberg zu treffen. Aber unser früher Start wurde dann leider durch permanente Planänderungen zunichte gemacht: Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel? Wo ist sein Sonnenhut? In der Kita vergessen... Wo ist seine Sonnenbrille? Finden wir nicht... Ohne wollten wir dann aber doch nicht Fahrrad fahren, weil Aaron eine leichte Bindehautentzündung hat, der der Fahrtwind sicher nicht gutgetan hätte. Und so war es, als wir dann doch endlich loskamen, Viertel nach zehn. Supergenervt stiefelten wir Richtung S-Bahn, als Aaron auf einmal im Kinderwagen einschlief. Der Junge, der den perfekten Kita-Rhythmus hat und immer Punkt 12 Uhr einschläft. Alle Pläne über den Haufen geworfen. Wieder. Denn anstatt jetzt doch noch unsere Tagesordnung mit aller Kraft zu halten, haben wir unseren Freunden abgesagt und Aaron lieber ins Bett gebracht. Wo er dann tatsächlich auch 3,5 Stunden geschlafen hat! Vermutlich hat er etwas auskurieren müssen... 

 

Die 3,5 Stunden haben uns aber sehr gut getan. Wir konnten etwas runterkommen und ein paar Dinge erledigen. Ich konnte einige Blogeinträge vorschreiben. :-) Und so sind wir im Anschluss dann auch pünktlich zu Freunden in der Nachbarschaft gegangen, die zum Grillen eingeladen hatten.

Es war ein so großartiger Nachmittag! Perfektes Wetter. Tolle Leute kennengelernt. Die Kinder haben schön miteinander gespielt. Das Essen war lecker. Und ich durfte ihre tolle Wohnung fotografieren. :-) Sie wohnen nämlich in einem umgebauten alten Fabrikgebäude. Und ihr Loft strahlt dieses industrial-mäßige mit einem guten Schuss Künstlerseele aus. Demnächst zeige ich sie euch auf dem Blog, versprochen!

Ein sehr schöner Abend. Wir sind länger geblieben als geplant, weil Aaron keinerlei Anzeichen von Müdigkeit gezeigt hat. Der allererste Sommerabend in einer Reihe von vielen, in denen er länger aufbleiben und noch draußen spielen darf. :-) So schön!

 

Letztendlich war er dann bis 9 Uhr wach und trotzdem am nächsten Tag um 6 Uhr wieder munter... Also das selbe Spiel nochmal: Wir haben die Freunde, mit denen wir am Vormittag in den Gleisdreieckspark verabredet waren, angerufen und sie gebeten, stattdessen zu uns in den Garten zu kommen. Ihre Tochter hat am selben Tag Geburtstag wie Aaron und wir hatten uns auch seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Als die Kinder wieder irre früh müde wurden (können das die Pollen verursachen?), also gegen elf, hatten wir uns zum Glück wieder gegenseitig auf den neuesten Stand gebracht und vereinbart, bis zum nächsten Treffen nicht mehr so viel Zeit verstreichen zu lassen. Beim Verlassen des Gartens haben wir dann noch schnell Grillen mit den Nachbarn am späten Nachmittag verabredet und Aaron ins Bett gebracht.

Und wurden wieder mit 3,5 Stunden MIttagspause gesegnet. Juhu! Falls hier Leser mit frischen Babys mitlesen: Bitte vergleicht eure Kinder nicht damit! Aaron hat als Baby so so wenig geschlafen tagsüber, wir haben uns dauernd Sorgen gemacht. Je älter sie werden, desto länger werden ihre Schläfchen tagsüber dauern, versprochen!

Am späten Nachmittag und Abend haben wir dann mit fast allen Nachbarn im Garten gegrillt, jeder hatte etwas mitgebracht und es war total entspannt. Ich hatte wirklich endlich das Gefühl von Sommer. Das Wochenende war also wirklich toll, ich hoffe, ihr habt auch schöne Dinge gemacht und das Wetter genossen?

Teile diesen Artikel

Zum letzten Artikel                                                                                     Zum nächsten Artikel

Das könnte dir auch gefallen:



Kommentar schreiben

Kommentare: 0