Meine Woche in Bildern: 29. Juli

Meine Woche in Bildern: Freitagslieblinge 29. Juli

Eine Serie, die von Anna Luz de Léon von Berlinmittemom gestartet wurde.

 

 Die letzte Woche haben wir im Allgäu verbracht, bei frischer Luft, gutem Essen und ganz vielen neuen Eindrücken für Aaron. Kühe, Hühner und dann ist in so einem großen Garten immer irgendetwas zu gießen... Ein Kindertraum.

 

Und auch für uns war es toll, wir konnten viel arbeiten und viel entspannen.

Gelesen habe ich auch viel, nur eben mehr Blogs als Bücher. Aber zumindest angefangen habe ich eines: Der Verehrer von Charlotte Link. Es geht um eine junge Frau, die tot aufgefunden wurde. Das Seltsame ist, dass sie schon seit Jahren vermisst wurde, aber erst seit kurzem tot ist. Ich kann noch nicht viel sagen, außer dass Bücher von Charlotte Link meistens gut geschrieben und angenehme einfache Urlaubslektüre sind. Dieses hoffentlich auch. Und es trägt auch wirklich mehr zu meiner Urlaubsstimmung bei, wenn ich ein Buch anstelle des iPads in der Hand halte.

 

Meine Woche in Bildern: Freitagslieblinge 29. Juli

Gegessen haben wir diese Woche so viel und so gut! Zum Beispiel das riesige Kuchenbuffet beim Familientreffen am Sonntag. Jeder hat einen Kuchen mitgebracht und spätestens seitdem ist das Allgäu das personifizierte Schlaraffenland für mich. Beziehungsweise allerspätestens seit Dienstag, als wieder Besuch kam und extra ein frischer Kuchen gebacken wurde, obwohl noch unglaublich viele Reste vom Sonntag übrig waren. Weil man Besuch ja keinen "alten" Kuchen anbieten kann. Wie gesagt: Schlaraffenland.

 

Meine Woche in Bildern: Freitagslieblinge 29. Juli

Mein Lieblingsmoment mit Kind war gestern Abend: Aaron zahnt gerade, ist schnell gereizt (verständlich bei Zahnschmerzen) und braucht furchtbar lange, um einzuschlafen. Hört sich jetzt erstmal nicht fantastisch an und ehrlich gesagt ist es auch total nervig, eine Stunde neben ihm im Bett zu liegen, bis er endlich eingeschlafen ist. Da turnt er dann von links nach rechts und von oben nach unten, macht Gymnastikübungen und dehnt seine Beine an der Wand, macht Fingerreime (zählt einen Finger nach dem anderen ab und sagt "dah, dah, dah") und was weiß ich, was da noch alles in seinem Köpfchen vor sich geht.

 

Mittlerweile mische ich mich da möglichst gar nicht mehr ein, um ihm keinen neuen Input zu geben, und stelle mich schlafend. Auf einmal hat er sich dann gestern über mich geworfen, starrt auf mich herab (ich habe durch ein Auge verstohlen nach oben geblinzelt), fängt an zu grinsen und schmiert dann sein komplett verrotztes und verheultes Gesichtchen an meinem Gesicht ab. Total genüsslich, der Mund war auch noch offen und er hat einfach mal mein ganzes Gesicht abgeschlabbert.

 

Auch wenn sich das jetzt sicher für jeden, der nicht Aarons Mutter ist, total ekelhaft anhört: Ich fand das extrem lustig, v.a. in Verbindung mit seinem Gesichtsausdruck, und dann haben wir beide erstmal ewig laut gelacht und uns verliebt angeschaut. Stimmung gerettet. Eingeschlafen ist er trotzdem noch 30 Minuten lang nicht. Von dem Moment gibt es leider kein Bild, daher einfach eines von unseren Spaziergängen durch den Garten.

 

Und dann noch mein Lieblingsmoment für mich: Ich habe endlich wieder Yoga gemacht! Ich mache das seit Jahren anhand dieser DVD, die ich sehr empfehlen kann. Es ist eine ca. 40minütige Abfolge von Asanas, die den gesamten Körper fordern und - wie immer beim Yoga - eine gute Mischung aus Anspannen und Dehnen ist.

 

Für Anfänger würde ich sie nicht umbedingt empfehlen, die richtige Körperhaltung ist schon sehr wichtig und sollte erst einmal mit Yoga-Lehrer eingeübt werden. Aber das gilt ja an sich für alle Yoga-DVDs.

 

Inspiration habe ich heute leider keine vorzuweisen, außer dass es sehr schön ist, Urlaub zu machen. Also falls euch das eine neue Erkenntnis ist.

 

Aber auf meinen Hut, den ich oben auf dem Bild trage, möchte ich euch gerne aufmerksam machen. Er ist ein "echter" Panama-Hut, also von Hand geflochten. Und das tolle ist, dass er sich daher problemlos rollen und falten lassen kann. Ich habe schon so oft im Urlaub neue Hüte gekauft und dann überlebten sie den Flug zurück nicht wirklich oder es war zu umständlich, sie im Handgepäck mitzunehmen. Diesen hier kann ich einfach in den Koffer packen, ohne dass er Schaden nimmt, daher dachte ich, es lohnt sich in "Qualität" zu investieren. Ich habe ihn im Shop von Plan Deutschland e.V. gekauft, das heißt mit den 65 Euro Kaufpreis habe ich auch gleichzeitig etwas Gutes getan.

 

Falls ihr ihn euch auch kaufen wollt, dann findet ihr ihn hier.

 

Teile diesen Artikel

Zum letzten Artikel                                                                                     Zum nächsten Artikel

 Das könnte dir auch gefallen:



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gracia Elbert (Freitag, 03 Februar 2017 07:36)


    I'm more than happy to uncover this website. I want to to thank you for your time just for this fantastic read!! I definitely appreciated every bit of it and I have you bookmarked to check out new things on your site.

  • #2

    Joie Hinman (Sonntag, 05 Februar 2017 11:03)


    You can definitely see your expertise in the work you write. The sector hopes for more passionate writers like you who aren't afraid to say how they believe. At all times go after your heart.