Meine Woche in Bildern - 14. Oktober

Meine Woche in Bildern: 14. Oktober

Eine Serie, die von Anna Luz de Léon von Berlinmittemom gestartet wurde.

 

Diese Woche bin ich gut zum Lesen gekommen: Tageszeitung, Zeitschriften und auch endlich ein Buch, das schon lange bei mir im Regal lag. Fates and Furies von Lauren Groff. Auf deutsch Licht und Zorn.

Meine Woche in Bildern: 14. Oktober

 

Kurz gesagt geht es um die beiden Hauptpersonen Lotto und Mathilde. Beim ersten Aufeinandertreffen macht Lotto Mathilde schon einen Heiratsantrag und kurz später heiraten sie. Nach außen und in Lottos Augen sind sie ein Traumpaar. Das Buch beginnt damit, die Ehe aus Lottos Sicht zu beschreiben. Die zweite Hälfte wird dann Mathildes Geschichte und den aus ihrer Sicht relevanten Ereignissen ihrer Ehe gewidmet. Dass die Perspektiven nicht ganz übereinstimmen, überrascht nicht. Aber während in der ersten Hälfte Mathilde eher blass und unscheinbar bleibt und Lotto der strahlende Held ist, offenbart die zweite Hälfte einen Einblick in Mathildes Leben und Gefühlswelt, die einen zwischen Mitleid, Abscheu und Bewunderung hin und her wirft. Und egal, wie man letzten Endes zu ihr steht, es ist erstaunlich um wieviel interessanter und bedeutender Mathildes Persönlichkeit am Ende im Gedächtnis bleibt als die des Sunnyboys Lotto. 

 

Was soll ich sagen, das Buch ist wirklich sehr gut! Völlig zu Recht ein New York Times Bestseller. Nicht nur ist die Story gut, vor allem ist die Autorin auch in der Lage, Worte richtig einzusetzen. Das Buch hat eine Aura antiken Theaters - wie auch der Titel schon zeigt - und setzt die Sprache bewusst ein, um die Bedeutsamkeit des Themas zu unterstreichen. Denn hier wird keine Ehe in Alltagsszenen beschrieben, vielmehr geht es um die Frage, wie gut kennt man den jeweils anderen wirklich? Und wie gut kennt man sich selber wirklich? Ist man der, den andere in einem sehen? Oder der, der man sein will (Macht der Gedanken - gerade auch ein beliebtes Selbsthilfekonzept)? Oder doch der, der man befürchtet zu sein? Praktisch die schlechteste Version der eigenen Persönlichkeit?

 

Meine Woche in Bildern: 14. Oktober

Meine Ärztin hat mir geraten, Milchprodukte, Weizenmehl und Zucker aus meiner Ernährung zu streichen, um mein Immunsystem zu stärken. Sie ist in der traditionellen chinesischen Medizin ausgebildet und ich bin ein großer Anhänger, seit ich mal über 4 Wochen Mittelohrentzündung hatte und wochenlanges Einnehmen verschiedener Antibiotika nichts gebracht hatte. Das hat so weh getan, bringt bloß eure Kinder bei Ohrenschmerzen immer sofort zum Arzt - das sind wirklich schlimme Schmerzen. Und ich habe ein Kind zur Welt gebracht, ich habe Vergleichswerte. Letzten Endes waren dann die zusammengemischten Kräuter das einzige, das geholfen hat.

 

Aber zurück zur Ernährung: Zucker ist wohl ein ganz großer Übeltäter, der die Körpersäfte durcheinanderbringt. Also alles, was mit Körperflüssigkeiten zusammenhängt, wird durch Zucker durcheinandergebracht: Das heißt schlechte Haut (Pickel), aber auch entzündete Schleimhäute! Und gerade in der Erkältungs- und Grippesaison sollte man die Schleimhäute lieber schonen. Falls ihr also auch euer Immunsystem stärken wollt, aber genau so ein Zuckermäulchen seid wie ich, dann könnte dieses Abendessen/Frühstück/Dessert auch etwas für euch sein: Apfelküchlein in der gesunden Variante. Mein Lieblingsessen der Woche: Ohne Zucker, dafür mit Dunkelmehl und wirklich lecker! Das Rezept folgt nächste Woche.

 

Meine Woche in Bildern: 14. Oktober

Aaron ist jetzt 20 Monate alt und das ist wirklich ein ganz tolles Alter! Eigentlich sind mein Mann und ich nur die ganze Zeit dabei, entweder unser Kind verliebt anzusehen oder uns gegenseitig schmunzelnd bedeutsame Blicke zuzuwerfen, wenn Aaron mal wieder etwas ganz besonders tolles und lustiges gemacht hat. Eltern halt... :)

 

Wenn ich mich aber für einen Lieblingsmoment mit Kind entscheiden müsste, dann würde ich sagen, dass ich unsere Ausflüge auf den Kinderbauernhof sehr genieße. Aaron liebt es die Tiere zu besuchen, vor allem den "Ese" und den "Ase". Das Kind warm eingepackt, ich auch in eine mummelige Pelzjacke, die ich noch aus Moskau-Zeiten habe, dazu die kalte Herbstluft. Lustig, wieviele entrüstete oder abwertende Blicke man sich mit so einer Jacke hier in Kreuzberg einholt - und das obwohl das Ding meines Wissens nach nur Kunstpelz ist. Auch erstaunlich schwierig, Gespräche mit anderen Eltern zu beginnen, obwohl das sonst nie ein Problem für mich darstellt. Aber die Wärme geht vor und irgendwie finde ich es auch ganz lustig, in eine andere Rolle zu schlüpfen, beziehungsweise von den anderen Eltern hineingedrängt zu werden. 

 

Lieblingsmoment für mich war ganz definitiv das entspannte auf der Couch-Sitzen, während eine Kerze flackert und ich durch all die Zeitschriften blätterte, die sich in den letzten Wochen so angesammelt hatten. Wundervoll! Das Titelbild verdeutlicht die entspannte Stimmung...

 

Inspiriert wurde ich dieses Mal ganz umglamourös von der Brigitte: Meine Wochenthemen "Lesen" und "Kranksein" vereinend, habe ich einen Artikel über Erkältungen gelesen und einiges gelernt!

 

Sicher wisst ihr, dass Erkältungen durch Tröpfcheninfektion übertragen werden. Aber wusstet ihr auch, dass die Übertragung nicht durch den Mund stattfindet, sondern die Bakterien in der Nase sitzen? Ihr könnt euren Partner also nach Herzenslust küssen (wer auf Nummer sicher gehen will, wartet die ersten 2 Tage mit der höchsten Ansteckungsgefahr ab). Wascht euch aber unbedingt die Hände, wenn ihr euch geschneuzt oder eurem Kind die Nase abgeputzt habt! Ich habe das bei uns schonmal gleich in die Praxis umgesetzt und wasche als allererstes meine Hände. Oder werfe meinem Mann böse Blicke zu, wenn er "nur kurz" noch etwas anderes machen möchte.

 

Also vielleicht wusstet ihr alle das schon und haltet mich jetzt für extrem unwissend, aber vielleicht kann ich mit diesem Tipp ein paar von euch gesund durch die Erkältungszeit geleiten. :)

 

Teile diesen Artikel

Zum letzten Artikel                                                                    Zum nächsten Artikel

 Das könnte dir auch gefallen:



Kommentar schreiben

Kommentare: 0