Meine Morgenroutine als Berufstätige und Mutter

Meine Morgenroutine als Berufstätige und Mutter

Ich möchte euch heute gerne meine Morgenroutine als berufstätige Mutter vorstellen, denn als Morgenmuffel hasse ich nichts mehr als Stress schon so früh am Tag. Am liebsten würde ich eine Stunde lang auf dem Sofa lümmeln, meinen Kaffee trinken und Zeitung auf dem iPad lesen - tatsächlich sahen meine Morgen früher auch so aus. Kein Wunder, dass ich immer als Letzte ins Büro kam. Wohlgemerkt: Kam, nicht hetzte, denn mein innerer Gemütszustand war keineswegs gestresst und schlechten Gewissens, sondern entspannt und bereit für den Tag.

 

Sprung hin zu 2 Jahre später: Realitätscheck. In der Früh Zeitung lesen und den Kaffee genießen, kann ich vergessen. Meistens wachen Aaron und ich gleichzeitig auf, was euphemistisch ist für "Mein Kind weckt mich frühmorgens". Und dann beginnt ein Wirbelwind aus Windelwechseln, Kaffee aufstellen, Kakao machen, Kuscheln, Anziehen, Kakao reichen, Kaffee einschenken, Kakao vom Boden aufwischen, Bagger spielen, einen Schluck Kaffee trinken, Windel wechseln, schnell unter die Dusche springen... Ihr könnt euch das sicher vorstellen.

 

Damit ich einigermaßen die Kontrolle über alles behalten kann und nicht viel zu spät, durchgeschwitzt und nur mit der Hälfte aller wichtigen Dinge im Büro erscheine, habe ich vor kurzem folgende organisatorischen Kniff eingeführt: Abends alles vorbereiten, Kleider raussuchen und Rucksack packen. 

 

Viele von euch denken sich jetzt sicher "Okaaaay... Das war's jetzt, der große Superclou?" Aber für jemanden wie mich, der nur 5 Minuten mit dem Rad von der Schule entfernt gewohnt hat und regelmäßig bis 07.30 Uhr im Bett liegen geblieben ist, für den ist Vorbereitung am Abend tatsächlich ein großes Umdenken. Ich habe das nie praktiziert und nie gelernt. Aber es erspart so viel! Daher muss ich vielmehr von meiner Abendroutine sprechen und nicht meiner Morgenroutine. Und diese ist wie folgt: 

Routine

  • Alle wichtigen Unterlagen zusammensuchen, dazu Geldbeutel, Zugangskarte und Handy
  • Zimtschnecke aus dem Gefrierer nehmen - Mein Frühstück im Büro. Ich backe sie nach diesem Rezept und nehme halb Vollkornmehl, halb weißes Mehl (zur Zeit Dinkel), dazu statt des Zuckers Agavendicksaft
  • Wasserflasche mit Aktivkohle bereitstellen (Die Aktivkohle sorgt dafür, dass man überall Wasser abzapfen kann und Schadstoffe rausgefiltert werden. Zusätzlich wird das Wasser remineralisiert. Sehr praktisch, so muss ich nicht extra Wasser ins Büro schleppen, sondern kann es dort aus der Leitung holen.)
  • Alles in den Rucksack packen
  • Kleidung für mich und Aaron rauslegen
  • Kaffeekanne vorbereiten (Beziehungsweise würde ich machen, wenn ich nicht wüsste, dass mein Mann ihn morgens für mich kocht, hehe)
  • Entspannen, Kerze anzünden, nochmal ein gutes Buch lesen. 
    :-)

Eine Sache noch, falls ihr glaubt, das mit dem Rucksack falsch verstanden zu haben. Mit Kind ist es soooo viel praktischer, einen Rucksack zu haben! Erstens sind die Arme und Hände frei und zweitens ist der Rücken vom Kindschleppen schon genug angestrengt. Da ist so ein ergonomischer Rucksack im Vergleich zu normalen Handtaschen definitiv im Vorteil. 

 

Ich habe lange nach einem Rucksack gesucht, der groß genug ist, um auch Laptop, Wasserflasche und ein paar Einkäufe unterzubringen. Der aber gleichzeitig edel genug fürs Büro wirkt. Nach stundenlangem Rezensionen-Lesen bei Amazon, Bestellen der engeren Auswahl und einigen ärgerlichen Rücksendegebühren, kann ich euch mit Überzeugung diesen Rucksack hier empfehlen. Ich trage ihn auch auf dem oberen Bild. 

 

Das Bild stammt noch aus dem Sommer, als ich eigentlich einen Post über ein Bürooutfit machen wollte. :) Aber somit habt ihr wenigstens den Beweis, dass ich seit Monaten sehr zufrieden mit dem Rucksack bin!

 

Habt einen schönen Tag und bis bald!

Sara

Teile diesen Artikel

Zum letzten Artikel                                                                    Zum nächsten Artikel


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Manuela (Donnerstag, 10 November 2016 16:42)

    Hübsch :)

  • #2

    Sara (Samstag, 12 November 2016)

    Danke dir!