Meine Woche: Freitagslieblinge am 16. Dezember

Meine Woche: Freitagslieblinge am 16. Dezember

Eine Serie, die von Anna Luz de Léon von Berlinmittemom gestartet wurde.

 

Diese Woche beschränken sich die Freitagslieblinge auf unsere Wohnung, da ich praktisch keinen Fuß vor die Türe gesetzt habe. Krank, krank und nochmal krank. Tatsächlich wir alle 3, aber nichtsdestotrotz war es eine nette (schön wäre übertrieben) Woche.

 

Diese Woche habe ich zwar keinen speziellen Lieblingsmoment mit Kind, aber zählt auch, dass ich euch endlich eine Tour durch Aarons Zimmer zusammengestellt habe? Schaut mal rein, wenn ihr es verpasst habt. Das Zimmer ist blau, origami und voller Tiere. :)

 

Meine Woche: Freitagslieblinge am 16. Dezember

 

Gelesen habe ich Ich schlage vor, dass wir uns küssen von Rayk Wieland*. Mein Mann ist mit ein paar Freunden in einem Buchclub, dem ich mich mal ganz fix angeschlossen habe. Und so treffen wir uns einmal im Monat und diskutieren ein Buch, das immer reihum einer vorschlagen darf. Bei der Buchdiskussion treffen wir uns dann in der Wohnung desjenigen, dessen Idee das Buch war, und diskutieren und trinken Wein und schnabulieren Käse und fühlen und ganz und gar intellektuell. Wirklich schön!

 

Interessant auch, dass die Bücher immer ganz unterschiedlich aufgenommen werden, selten gefällt ein Buch wirklich allen. Hier steht das Treffen noch aus, aber zumindest mir hat es sehr gut gefallen. Eine absurde kleine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht. Der Autor erfährt Jahrzehnte später, dass er bei der Stasi in dringendem Verdacht stand, staatsfeindliche Taten auszuhecken. So wurde er jahrelang bespitzelt und entdeckt in der dicken Stasi-Akte Dinge über sich, die er schon längst vergessen hatte. 

 

Gekocht wurde bei uns nicht großartig, aber als ich gestern Pfannkuchen zum Abendessen gemacht habe und gerade Marmelade darauf verstreichen wollte, kam das obenstehende Foto dabei heraus. Olaf der Schneemann! Für alle, die vom Eiskönigin/Frozen-Imperium nichts mitbekommen haben: Elsas bester Freund. Woher ich das weiß? Da habe ich selber keine Ahnung, ich bin aber auch ein Schwamm für seltsames Wissen. 

 

Meine Woche: Freitagslieblinge am 16. Dezember

 

 

Und somit hatten wir auch unseren ersten winterlichen/vorweihnachtlichen/adventlichen Moment in diesem Jahr mit Olaf, dem kleinen Pfannkuchen-Schneemann. *ohdufröhliche*

 

Meine Woche: Freitagslieblinge am 16.12.

 

Mein Lieblingsmoment für mich? Teetrinken. Teetrinken, auf der Couch liegen, die Stille genießen, während Aaron schläft. Und ich habe jede Menge "How to get away with Murder" auf Netflix geschaut. Ja, das waren meine Lieblingsmomente. Einer der ganz wenigen Vorteile (oder der einzige?) des Krankseins: Einfach nur fernsehen. 

 

 

Inspiriert wurde ich diese Woche durch das Interview mit Morgane Sézalory auf Cup of Jo. Morgane ist Französin, Gründerin des Labels und gleichnamigen Shops Sézane und zweifache Mutter. Ganz ist sie Autodidaktin, hat sich also alles selber beigebracht, und besitzt einen wunderbaren Sinn für Stil. Schaut mal rein, ihr bekommt ganz viele traumhafte Bilder ihres Pariser Apartments und ihres schönen Ladens zu sehen. Ich bin immer noch ganz beeindruckt von dieser Frau!

 

Teile diesen Artikel

Zum letzten Artikel                                                                                 Zum nächsten Artikel

 Das könnte dir auch gefallen:



Kommentar schreiben

Kommentare: 0